· 

Vom Gewicht des Alltags befreien

Obwohl Witz und Humor meist als dasselbe betrachtet werden, gibt es einen erheblichen Unterschied. Der Witz ist ein geistiges Produkt, das vorgetragen wird und bei Erfolg immer wieder kopiert werden kann.  Humor dagegen ist eine innere Haltung, die erkannt hat, die Widrigkeiten des Lebens leichter und entspannter zu nehmen. Man löst sich von den alltäglichen Belastungen, wie auch dem sogenannten "Ernst des Lebens“. Einstein hat trefflich formuliert: "Humor ist Intelligenz die Spaß hat".

 

Vom Gewicht des Alltags befreien

Lachen und Humor sind Vitamine und Energieschübe für eine trägen Geist. Sie aktivieren die positiven Gefühlstriebe und Hormone, schaffen höhere Erholungs- und Freizeitwerte, wie auch einen verbesserten und ruhigeren Schlaf, der  losgelöst - von den Turbulenzen und dem Stress des Alltags - mehr Vitalität und Kräfte bringt.

 

Wir können die Gewichte des Alltags nicht augenblicklich von den Schultern werfen,  aber wir können  lernen, viel leichter und entspannter - damit umzugehen, wie auch den Stress-Quotient zu senken und die Anteile an Lebensenergie zu erhöhen. Wäre das nicht angenehm und hilfreich? 

 

Mehr Leichtigkeit wäre  heute, in dieser druckreichen Zeit wichtig und ist viel einfacher als gedacht. Bei Humor geht es nicht darum "Witze zu reißen", sondern darum, sich durch eine ideenreiche  Denkweise von den täglichen Strapazen, Konflikten und Ärgernissen  zu lösen und zu erholen, um so wieder an seine Energiezellen zu kommen. 

 

Humor wird meist verkannt und in vielen Fällen falsch interpretiert. Freud erkannte die Wirkung, wie auch den Unterschied, der zwischen Witz oder Komik und der Wertigkeit von Humor besteht. Er beschrieb es mit folgenden Worten:

 


„Humor hat nicht nur etwas Befreiendes, wie der Witz oder die Komik, sondern etwas Großartiges, was beide andere Arten nicht haben. 

 

Das Großartige liegt im Triumph der selbstbewussten und gewinnenden Unverletzlichkeit des Ichs“.

                                                    Siegmund Freud über Humor und

                                                     die "Selbst-Stärkung durch Lachen"


„Die Unverletzlichkeit des Ichs“  ist dabei mit Sicherheit eines der herausragenden Merkmale. Humor wirkt wie eine Schutzschild, gegen negative Einflüsse oder Personen und stärkt die geistige wie auch körperliche Immunkraft. Er besitzt jene Leichtigkeit, die hilft, sich mit Eleganz, aus schwierigen und unangenehmen Momenten zu befreien. 

 

witzig oder humorvoll ?

Der Witz ist ein geistiges Produkt, welches zumeist von irgendjemanden erdacht wurde und Folge vorgetragen wird. Bei entsprechendem „Erfolg“ kann er dann von jeder beliebigen Person zur Belustigung – kopiert und immer wieder benützt werden. Witze tendieren dazu „etwas anderes“ (eine Person oder Sachlage) in die Lächerlichkeit zu ziehen. Ein Witz kann aggressiv, kritisch, respektlos, bissig oder auch verletzend sein. 

 

Humor hingegen basiert „nicht alleine“ auf einer intellektuellen, sondern ebenso auf einer emotionalen Fähigkeit und setzt Wertschätzung voraus. Somit benötigt Humor eine positive und wohlwollende Grundhaltung gegenüber sich selbst, dem Leben und anderen Menschen.

 

Mit Humor können Gegensätze verbunden und jedes Gefühl so zum Ausdruck gebracht werden, dass man darüber schmunzeln kann. Daraus folgen Befreiung und Entspannung, eine Sensibilisierung für Beziehungen, Lockerung von Konflikten, neue Aspekte und kreative Kräfte, sowie ein Energieschub an hilfreichen und wohltuenden Gefühlen. 

 

Schopenhauer sagt dazu: „Was uns zu lächerlichen Personen macht, ist der Ernst...“ Humor ist ein  bewusster Schritt, der uns augenblicklich in ein anderes Denken führt, das außerhalb des Gewohnten und Normalen ist. Darüber eröffnen sich neue Spielräume und wo vielleicht alte Strategien bislang scheiterten, werden Alternativen sichtbar und der eine oder andere Geistesblitz wird möglich, was sich oft in einem Lächeln zeigt.  

 

Humor verleiht "echte" Flügel

Manchmal staunen wir über die Energie von Kindern und sehen dabei nicht, dass Spiel und Spaß die Quelle Ihrer Energie sind. Seit Stuart Brown über die Funktion von Spiel für unsere individuelle Entwicklung entdeckte, zeigt die daraus entstandene Spielpädagogik, dass ein spielerischer Umgang mit den Herausforderungen des Alltags, nicht nur für Kinder, sondern gerade für Erwachsenen besonders hilfreich und förderlich ist. .  


"Ich glaube, spielen ist der wichtigste Mechanismus, durch den höhere Gehirnregionen sozialisiert werden".   

                           Jan Panksepp / Neurowissenschaft, Washington Uni

 

"Das freie Spielen hilft bei der Stressbewältigung 

und macht klüger".  

                           A. Pellegrini Psychologist University / Minessota

 

„Wir sollten Spiele nicht als Gegenteil von Arbeiten sehen, sondern vielmehr als eine hilfreiche und förderliche Ergänzung dazu.“ 

                          David Elkind  Psychologist – Univ. Massachusetts. 


vom "know how" zum "flow how"

Es ist die „fokussierte Spielfreude , die sowohl Entwicklung, wie auch den „Flow“ fördern. Wir alle kennen das Gefühl, wenn wir „ganz bei der Sache sind“ und wenn wir dabei „die Zeit verlieren“, - ob im Sport, beim Hobby oder einer anderen Lieblingsbeschäftigung - weil wir voller Interesse und spielerischer Neugier zu einer Lösung oder einem Ziel streben, solange, bis wir es erreicht haben. 

 

Es gibt keinen schnelleren Weg in diese "Flow-Qualität" zu gelangen, - die in uns allen aus der Kindheit und Jugendzeit bekannt ist – als mit Humor. Innerhalb weniger Augenblicke öffnet unser Belohnungssystem die Ventile und versprüht eine Unmenge an "Positiv-Drogen“ (Dopamine, Endorphine, Sertotonin, Oxytocin usw. ) in unseren Körper und in unser Gehirn. Wer das nicht nützt macht sich das Leben unabsichtlich schwer. Humor ermöglicht das Update vom "know how" zum "flow how". 

 

"Vom Gewicht des Alltags befreien"

Vortrag / Workshop

Aus neurologischer Sicht, (re-)animiert Humor andere Teile im Gehirn und führt zu neuen Perspektiven, Ideen und Gedankengängen. Eine direkte Folge dabei ist, dass man sich in Stressmomenten bei Ärger einfallsreicher und findiger verhält, mit mehr Gelassenheit und in Folge mehr Freiheit. Ein paar Zentimeter „Leicht-Sinn“ verändern nicht nur der (Berufs-)Alltag, wir schonen damit unsere "Batterien", sondern man gewinnt automatisch wieder mehr Freude und Energie im Leben.

 

Dieser Kurs (ob Vortrag oder Workshop) gibt Teilnehmern eine praktische Anleitung für mehr Freiraum, geistige Wendigkeit und Humor. Neben dem wissenschaftlichen - insbesondere neurologischen - Hintergründen liefert das Event hilfreiche und nützliche Werkzeuge. Bedenkt man die vielen Griesgrämigen, die einem jeden Tag über den Weg laufen, kann eine Portion origineller Leicht-Sinn, mehr als nur hilfreich und befreiend sein. 

 

Soviel sei vorab verraten. Der wohl allen bekannte Stan Laurel (Dick & Doof) hat fünf ganz einfache Hilfestellungen entwickelt, mit welchen man jede Situation mit Humor reagieren und antworten kann. 

 

Mit einer humorvollen Art und Weise begegnen kann, damit findet man nicht nur aus jeder Sackgasse, in die wir manchmal im Alltag geraten, sondern kann auch tieferliegende Blockaden in sich lösen. Ein gutes Beispiel dafür finden sie in diesem Artikel.


zu weiteren Artikeln und Kategorien


Kommentar schreiben

Kommentare: 0