· 

Lebensfreude - Sinn und Gesundheit

"Lebensfreude ist die höchste Form von Gesundheit"

(Dalai Lama)


Was hindert daran, uns häufiger glücklich zu fühlen? Einige Antworten darauf sind wahrscheinlich schnell gefunden. Stress, Arbeits- und Mehrbelastung, ständiger Leistungsdruck und Optimierung, Konkurrenz, Beziehungskonflikte usw. Keine Frage, dass derartige Einflüsse und die darüber entstehende Unsicherheit, unser Gehirn schon einmal vorsorglich „Schlechtwetter vorprogrammiert".

 

Unzählige Studien und beeindruckende Fortschritte in der Hirnforschung, zeigen welche Folgen und Wirkungen diese „Schlechtwetterprognosen“ auf unsere emotionale und geistige Verfassung, wie ebenso auf die Gesundheit haben. Erwiesen ist, dass Gedanken und Gefühle, Wirklichkeit erzeugen - bewusst oder unbewusst - und zwar über unsere Wahrnehmung, im Kopf und im Lebensgefühl. 

 

Wenn Misstrauen, Sorgen oder Pessimismus den Alltag beherrschen, verstärken sich das und produziert auch vermehrt Zweifel, Ängste oder anders ausgedrückt Freudlosigkeit. Das Gehirn erlebt und bewertet das alltägliche Geschehen nicht mehr als lohnenswert. Zugleich verweigert es die Produktion von Dopamin, sodass weder Motivation noch Begeisterung eine Chance haben, aufzukommen Zunehmend beginnt das Leben sinnlos zu erscheinen.

 

die heutige Arbeitswelt

ist enorm von Druck, Anspannung und Routinen geprägt, wobei wir umgehend die guten Gefühle verlieren. Es bilden sich „Automatismen“, und diese erzeugen ständig wiederkehrende Gedanken, dadurch halten sie uns in all den kleinen wie auch  größeren Sorgen fest. So ein Kreislauf löst laufend Stressreaktionen aus und wird, wenn wir nicht aussteigen, zu einer Mühle die jedes Wohlgefühl zermalmt. 

 

Doch was wäre, wenn wir diese Mühle einfach stoppen könnten oder Auswege finden, damit dieser Kreislauf uns nicht länger die Kräfte, die Freude und die Gesundheit raubt. Der völlig falsche (und uralte) Glaube, den oft viele Menschen unbewusst in sich tragen und fraglos akzeptieren - das Leben sei hart, ernst oder schwer – ist ein Phantom, eine Illusion, eine Fata Morgana, welche Worte man auch immer dafür verwenden möchte. 

 

Lebensfreude ist keine höhere Gewalt, keine Vorhersehung oder kein Zufall, auch nicht etwas, was wir erhoffen, erarbeiten oder verdienen müssten. Lebensfreude ist vielmehr eine bewusste Entscheidung, weil sie eine von Natur gegebene Fähigkeit und Anlage ist, die in jedem von uns steckt. Zugegebenermaßen ist diese Erkenntnis und das Wissen darüber noch „relativ jung“, dafür aber in hunderten von Experimenten und Studien deutlich und erklärbar geworden 

 

Wir alle tragen es in uns. Wir müssen nichts dafür auch nichts lernen, sondern uns einfach nur öffnen und es zulassen. Gute Gefühle sind aus evolutionärer und biologischer Sicht Vitamine für jeden geplagten und gestressten Geist, aktivieren wichtige und Energie bringende Hormone, schaffen mehr Erholungs- und Freizeitwert, sowie einen tieferen und gesünderen Schlaf, losgelöst vom Alltagsgeschehen. Und wer von uns hätte nicht gerne mehr davon, Tage und anhaltende Zeiten in welchen in uns ein Gefühl von Vitalität, Gelassenheit, Freude und Wohl-Sein hochkommt

 


"Mit dem Mittel des Vergnügens, verführt

 die Natur uns zu tun, was uns nützt". 

                                                           (Barbara Fredrickon)


Wie kommt man dorthin?

 

Wir alle schleppen oft irgendein Problem durchs Leben – was immer auch – und werden es scheinbar nicht los. Veränderungswünsche, Willenskraft oder Hoffnung sind zwar gut aber dennoch zu wenig, denn wir müssen dorthin, wo die Schalthebel sitzen. 

 

Heiterkeit, Humor oder Lachen versetzen uns in eine völlig andere Denkweise, sie verändern die Aktivitäten unseres Gehirns und leiten uns auf einen anderen Kurs. Dabei orientiert sich unser Denkverhalten nach dem Möglichen, sucht das Neue, aber vor allem erzeugt es in uns ganz andere "chemische und hormonelle Reaktionen".

 

Nicht nur die Hirnforschung, sondern auch die Psychologie oder andere Wissenschaften weisen verstärkt darauf hin, wie wichtig ein bewusster Umschwung in die positiven Gefühle ist. verdeutlichen dies eindrucksvoll auf den Bildschirmen ihrer modernen Computer. Als erste Wissenschaftlerin entdeckte Dr.Barbara Fredrickson: 


"So wie es aussieht, dienen uns gute Gefühle zur Entwicklung. Sie haben überragenden Zweck die zwischenmenschlichen, körperlichen und geistigen Ressourcen und Potenziale zu vergrößern.“   

                                                                    (Barbara Fredrickon)


Lernen Sie mit uns, Ihre eigenen Energie bringenden, positiven Ressourcen zu entdecken, bewusst zu aktivieren. Wir alle haben die entscheidenden Fähigkeiten und Anlagen, unser Lebensgefühl sowie unsere  Gesundheit zu beeinflussen und zu steigern. Entspannung, Wohlgefühl, Heiterkeit, Humor und die guten Lebensgefühle (zurück-)zugewinnen ist leichter als gedacht.

 

Letztendlich bedeutet Lebensfreude, seine Lebenszeit klüger und gesünder zu gestalten, wie auch zu erkennen, dass ein freundlicher Mensch entschieden sympathischer wirkt, als jene die ständig mit sich oder der Welt kämpfen. Wissenschaftliche Hintergründe und Beispiele, Videos sowie praktische Übungen vermitteln, wie Sie effektiv an den richtigen Schalthebeln für mehr positive Gefühle, Lebensfreude und Gesundheit, drehen können.

 


Lebensfreude ist die höchste Form der Gesundheit

Vortrag / Workshop




Dieser Vortrag bzw. Workshop zeigt, wie hoch der persönliche Einfluss auf die eigenen Gefühlswelten ist. Lebensfreude ist kein Zufall, denn wer um den Zugang zu den guten Gefühlen weiß, kann selbst mit schwierigen Situationen oder Konflikten leichter fertig werden, sie schneller und besser lösen.

 

Lernen Sie mit uns, Ihre eigenen freudvollen Ressourcen zu entdecken, bewusst zu aktivieren und für den Alltag zu nutzen. Wir alle besitzen die entscheidenden Kräfte und Anlagen, maßgeblich unser Lebensgefühl sowie unsere  Gesundheit zu steigern, Heiterkeit, Humor und positive Lebensgefühle (zurück-)zugewinnen ist um vieles einfacher als gedacht.

 

Letztendlich bedeutet Lebensfreude, seine Lebenszeit klüger und gesünder zu gestalten, wie auch zu erkennen, dass ein freundlicher Mensch entschieden sympathischer wirkt, als jene die ständig mit sich oder der Welt kämpfen.

 

Wissenschaftliche Hintergründe und Beispiele, Videos sowie praktische Übungen vermitteln, wie wir effektiv an den Rädern für mehr positive Gefühle, Lebensfreude, wie auch die Gesundheit, drehen können.




zu weiteren Artikeln und Kategorien


Kommentar schreiben

Kommentare: 0


E-Mail 

Tel

F A Q