· 

Reich oder Arm ?

Ein reicher Kaufmann, lebte mit seiner Frau und seinem noch jungen Sohn in einem prunkvollem Haus in der Stadt. Eines Tages dachte er, es wäre klug seinen Sohn frühzeitig auf sein zukünftiges Kaufmannsleben vorzubereiten und ihm zu vermitteln, was „am oder reich“ bedeutet.

 

So verkündete seinem Sohn, dass er mit ihm auf’s Land zu fahren möchte. Dort wollten die beiden, einen Tag und eine Nacht bei einer bäuerlichen Familie verbringen, um so den Unterschied von ländlicher Arbeit, aber noch viel mehr von „arm und reich“ zu erleben.

 

Als sie nach dem Ausflug wieder zu Hause ankamen, rief er seinen Sohn zu sich ins Arbeitszimmer und wollte wissen, was dieser erlebt und gelernt hatte. „Nun, wie war dieser Ausflug?“ fragte er seinen Sohn und dieser antwortete „Sehr sehr interessant lieber Vater.“

 

„Hast du gesehen, wie arm Menschen sein können?“ fragte der Kaufmann.

„Oh ja, das konnte ich sehen Vater.“

„Und was hast du daraus gelernt?“ fragte der Vater nach

 

Sein Sohn antwortete: „ Ich habe gesehen, dass wir einen Hund haben und diese Leute haben gleich zwei und dazu noch viele andere Tiere. Die Pferde haben mir besonders gut gefallen.

Wir haben einen Pool, der zwar bis zur Mitte unseres Gartens reicht, aber sie haben einen ganzen See, der gar nicht mehr aufhört. Und wenn ich mir vorstelle, wie viele Kinder im Sommer dort spielen und baden, dann muss es dort wirklich sehr, sehr lustig und schön sein.

In unserem Garten haben wir Lampen, doch dort auf diesem Land, kann man bei Nacht so viele Sterne sehen, wie ich sie noch nie gesehen habe.

Und .... obwohl sich an unserer Terrasse ein Garten anschließt, gibt es dort gleich dreimal soviel Wiesen und Grün und dazu noch mit Bäumen voller Obst.

 

Der Vater war völlig sprachlos

 

... aber Sohn fügte noch hinzu: „Ja Vater, ich habe gesehen, wie arm wir sind“ 





Wenn Ihnen der Beitrag gefallen hat, erzählen Sie es weiter


Kommentar schreiben

Kommentare: 0