· 

Bauchgefühle

Gute Gefühle - Empathie - Gesundheit


Was dein Darm kann

Gute Gefühle - Empathie - Gesundheit


11.Juni 2020


Hast Du dich schon mal gefragt, warum ein Mensch Brot, Obst, Fisch, Fleisch, Gemüse, also unterschiedlichen Nahrung in Treibstoff (Energie) umwandeln kann, Maschinen oder Autos nur mit einem Typ Treibstoff (Benzin, Diesel, Strom) arbeiten können?

 

Unsere Verdauung kann nicht nur die meisten Nährstoffe oder Kalorien im Essen aufnehmen, sondern kann den Nährstoffgehalt analysieren und Schlüsse daraus ziehen.

 

Diese Diagnose beginnt im Mund, an den Geschmacksknospen der Zunge, sowie am Gaumen. Dabei werden Daten über die Produktion und die Beschaffenheit der Inhaltsstoffe, also ob biologisch/natürlich oder industriell/chemisch - erstellt, um sie in Folge entsprechend weiterverarbeiten zu können. Beeindruckend oder?


Dein Darm informiert das Hirn

Gute Gefühle - Empathie - Gesundheit


02. Juni 2020


Bis vor 10 Jahre wusste man nichts oder sehr wenig über unsere „Darmflora“. Man ging davon aus, dass jeder Mensch eine ähnliche besitzt. Dieser Gedanke musste in den letzten 10 Jahren völlig revidiert werden, wir alle haben eine unterschiedliche Darmflora abhängig von unserer Ernährung, aber auch – und zwar wesentlich – von unserem Gefühlsleben. 

 

In Studien wurde ebenso klar, dass es eine Kommunikation zwischen Darm und Gehirn gibt, welche sogar eine Rolle bei der Veränderung von Krankheiten wie Depression, Alzheimer spielen kann. 


Die Wirkung des Umfelds

Gute Gefühle - Empathie - Gesundheit


02. Juni 2020


An der Universität Bielefeld wurde eine bemerkenswerte Studie durchgeführt, die zeigt, dass zwischen Pflanzen ein Energieaustausch stattfindet. Leiter der Studie war/ist der deutsche Biologe Olaf Kruse, hier führt ein Link zu der Studie: (http://ekvv.uni-bielefeld.de/)

 

Olivia Bader-Lee, eine Therapeutin und Ärztin ging dieser Studie nach und kam zu dem Schluss, dass auch der Mensch, die Energien seine Umgebung aufnimmt. Das ist der Grund, ob wir uns in einer Gruppe von Menschen, wohl oder unwohl fühlen. Der menschliche Körper nimmt ähnlich einer Pflanze äußere Energien auf und gibt ebensolche ab. Was schließlich dazu führt, wie wir uns in einem bestimmten Umfeld fühlen.


Gefühle sind messbar

Gute Gefühle - Empathie - Gesundheit


26. Mai 2020


Man kann eindeutig beweisen, dass das Herz augenblicklich auf Gefühle reagiert. Einerseits über die ...

Pulsfrequenz

Mittlerweile belegen unzählige Untersuchungen, dass negative Gefühle – Zorn, Angst, Traurigkeit und selbst alltägliche Sorgen, starke Pulsschwankungen auslösen. Umgekehrt dass positive Gefühle wie Freude, Dankbarkeit und vor allem Liebe, die Kohärenz fördern. Binnen einiger Sekunden führen sie zu einer Welle, die bei einer Aufzeichnung der Pulsfrequenz förmlich ins Auge sticht. zum anderen kann auch die emotionale Beeinflussung von Körperfunktionen durch Signale aus dem Gehirn ebenfalls zuverlässig über eine Messung der

 

Hautleitfähigkeit

bestimmt und gemessen werden. Diese Beeinflussung erfolgt unbewusst, bei normalen Menschen kann sie sowohl durch direkte Sinnesreize, wie auch durch die Erzeugung von Vorstellungsbildern ausgelöst werden. 

 

„Der Körper war zuerst“ ... und erst später entwickelten sich die einfacheren Fähigkeiten des Gehirns wie die Wahrnehmung des Körperzustands. Zuletzt kamen die komplexeren wie abstraktes Denken oder auch so etwas wie Selbstbewusstsein. Das zeigt sich noch heute in unserem Denken. Die jüngeren Fähigkeiten haben zwar eine gewisse Selbständigkeit erlangt, sind aber abhängig von den evolutionär früheren Strukturen, welche das biologische Überleben des Organismus vertreten und sichern. (A. Damasio)



Altern mit Freude - das Magazin

das freie und kostenlose Lese-Abo

Das Magazin "Altern mit Freude" erscheint alle zwei Monate mit aktuellen Beiträgen und Informationen zu den Themen körperliche, mentale und seelische  Gesundheit für die besten Jahre des Lebens, sowie Links und Tipps zu Veranstaltungen, Vorträgen oder interessanten Berichten, Möglichkeiten und Termine



Der Verein für mehr Lebensfreude

Wohlbefinden und persönliche Gesundheit fördern

Kommentar schreiben

Kommentare: 0