Stresskilling - Stress ade, scheiden tut nicht weh.


Immer erreichbar, immer flexibel, immer verfügbar - das sind die heutigen Bedingungen für arbeitende  Menschen. Wir verplanen jede freie Minute, ob privat oder beruflich: wir optimieren uns. Die Kehrseite davon ist eine rasant wachsende Zahl von „Stressgeplagten zu Stresserkrankten“. 

 

Unter Stress laufen im Körper mehr als 1.400 physikalische und chemische Reaktionen ab. Die wichtigsten Systeme dabei sind das vegetative Nervensystem und das Hormonsystem. Emotionale Stressfaktoren, wie sie der Psychologe Richard Lazarus erkannte, sind Automatismen, die wir oft seit Kindheit und Jugend in uns tragen und die in bestimmten Situationen Stress auslösen. 

 

Im Notfall sucht unser Gehirn blitzartig nach Handlungsstrategien und geeigneten Kompetenzen um eine bedrohliche Situation zu lösen. Verfügen wir über einen bewussten und schnellen Zugriff auf ein erweitertes Lösungsvermögen, lösen wir den damit verbundene Stress.

 

Lebens- und Arbeitsbalance ist keine Akrobatik sondern die Kenntnis über die eigenen Fähigkeiten und Potenziale sowie der Umgang mit den individuellen Stressfaktoren. In diesem Seminar lernen die Teilnehmer über aktuelle wissenschaftliche Methoden. Gegenwärtige Neurologie und Psychologie widmen sich besonders jenen Faktoren und Anlagen, die dem Menschen helfen, Vertrauen und Selbstsicherheit zu erlangen, neues Gedankengut zu entwickeln, sowie die eigenen Potenziale zu fördern.

 

Als ein ideales Instrument um in positive Gefühle zu kommen, erweist sich Humor. Lachen und positive Gefühlen entspannen Körper und Geist,  sind absolute Stresskiller und fördern unsere mentalen und psychischen Widerstandskräfte. Man gewinnt neue Perspektiven, erhöhte Kreativität, Motivation als auch Selbstwert. Wenn es gelingt die inneren Blockaden zu lösen und die eigenen Stärken zu aktivieren, ist das einzige was an Tempo gewinnt, ist das Gefühl von persönlichem Erfolg.

 

Inhalte

-        Anleitung zum Unglücklich sein, eine Alltagsszene

-        von Paradigmen, Glaubenssätze und andere Denkfallen

-        Kopf an Kopf Rennen – schnell aber mit wenig Entwicklungspotenzial

-        Herr Lazarus und sein Modell der Stressfaktoren

-        Das kleine Anti-Stress ABC

-        Stressmuster - erkennen, verstehen, lösen

-        Ausstieg gut, alles gut


Formate

Vortrag:         als Info-Vortrag (1-1,5 Std.),

Workshop:   halbtags Workshop / Theorie u. Übungen / Vids. / (3-4 Std.)

Seminar:      ganztags (1 o. 2 Tage) in Absprache


Kontakt

Ansprechp.   Dietmar Schrey

Telefon            0676 38 26 388

E-Mail              hier >>