Empathie - Gedanken sagen (meist) mehr als Worte.


Das 1 x 1 gewinnender Kommunikation. Beziehung entsteht in erster Linie nicht allein durch Worte, sondern auf empathischer Ebene. Empathie ist die Basis für ein gut funktionierendes Miteinander. Es kein Geheimnis, dass empathische Menschen, leichter und erfolgreicher kommunizieren, wie ebenso mehr Sympathie und Vertrauen aufbauen.

 

Mit der Entdeckung der Spiegelzellen (1996) wurde erkannt, dass wir ständig kommunizieren, mit, aber auch ohne Worte. Sie ermöglichten das Erkennen von Beweggründen, Verhalten und in Folge ebenso von Handlungen. Empathie ist enorm wichtig für unsere persönliche Entwicklung, sowie die Absicht anderer Menschen zu erkennen.

 

Empathie ist mittlerweile ein gängiger Begriff. Welchen Einfluss und welche Bedeutung es jedoch auf eine gesunde, vor allem„reibungslose und effektive“ Beziehungs- und Gesprächskultur hat, ist nur den Wenigsten bekannt. Beziehung entsteht in erster Linie nicht durch Worte, sondern auf empathischer Ebene. Es ist die Basis ein gut (oder schlecht) funktionierendes Miteinander.

 

Eine positive Kommunikationskultur fördert die gemeinsame Entwicklung von Menschen, Teams und ganzen Organisationen. Es kein Geheimnis, dass empathische Menschen, leichter und erfolgreicher kommunizieren, mehr Beziehungen aufbauen, sowie spontaner und schlagfertiger reagieren.

 

In diesem interaktiven Vortrag erfahren Sie, wie Empathie funktioniert und welche Wirkung es auf eine Team- wie auch Arbeitskultur hat. Denn gelingt es, die „empathischen Zellen eines Anderen positiv zu aktivieren, drehen wir am Schlüsselrad funktionierender Abläufe und Beziehungen.

 

Inhalt.

-        die Entdeckung der Empathie (neuronale Spiegelzellen)

-        Stand der aktuellen wissenschaftlichen Forschung

-        Spiegelzellen – persönliche Entwicklung, Lernen, Beziehungskompetenz

-        Wirkung von Empathie auf die Kommunikations- und Arbeitskultur

-        Innere Haltung, Mit-mach-Bereitschaft, sowie ein positives Arbeitsklima

-        Wie wir die Spiegelzellen anderer positiv aktivieren.

-        eine empathische Arbeitskultur entwickeln


Formate

Vortrag:             als Info-Vortrag (1-1,5 Std.),

Workshop:         halbtags Workshop / Theorie u. prakt. Übungen / Vids. / (3-4 Std.)

Seminar:            ganztags (1 o. 2 Tage) in Absprache


Kontakt

Ansprechp.       Dietmar Schrey

Telefon             0676 38 26 388

E-Mail              hier >>




E-Mail 

Tel

F A Q